Evangelische Kirchengemeinde Menden - Willkommen

Willkommen | Aktuelles | Gottesdienste | Wochenveranstaltungen |


Wir begrüssen Sie herzlich auf der Internet-Seite der Evangelischen Kirchengemeinde in Menden und freuen uns, dass Sie sich für unsere Angebote und Veranstaltungen interessieren.

Wir informieren Sie gern über Aktuelles aus unserer Gemeinde, die aktuellen Gottesdiensttermine, die Veranstaltungen unserer Gemeinde im aktuellen Wochenplan sowie Informationen zur Kirchenmusik und über die vielfältigen Angebote der Evangelischen Kirchengemeinde in Menden.

Ob Sie ein vertrauliches Gespräch wünschen oder weitere Informationen suchen - informieren Sie sich hier oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch per E-Mail info@kirche-in-menden.de oder per Post (Gemeindebüro Bodelschwingh-Haus, Bodelschwingh-Straße 4, 58706 Menden).


Aktuelles aus unserer Gemeinde

Link-Pfeil Sommerfreizeiten: Noch einige Plätze frei
Link-Pfeil Kirchen klingen 2014
Link-Pfeil Vor 150 Jahren eine Kirche – heute eine Bäckerei
Link-Pfeil Pfarrer Friedemann Majer mit festlichem Gottesdienst in den Ruhestand verabschiedet
Link-Pfeil Gospelworkshop mit Eike Formella im Ludwig-Steil-Haus
Link-Pfeil Mendener Orgelfestival 2014 vom 20. bis 27. September
Link-Pfeil 150 Jahre Heilig-Geist-Kirche und eine gute Geschenkidee


Wort zum Sonntag

Team Jesus

Liebe Leserin, lieber Leser,
ein Ball fliegt durch die Luft. Der Mann nimmt den Ball mit dem Brustkorb an, vollführt einen kurzen Ballzauber, um ihn dann, ohne Bodenkontakt, mit Karacho im hohen Bogen über die Stadt zu schießen. So konnte man es während der WM im Fernsehen miterleben. Die Macher eines TV-Werbespots ließen die Christus-Statue in Rio de Janeiro für ein paar Sekunden „lebendig werden“.

Bärbel Vane
Bärbel Vane - Prädikantin in der
Evangelischen Kirchengemeinde Menden
Als ich den Spot zum ersten Mal sah, kam mir spontan der Gedanke: Bestimmt hätte Jesus auch Fußball gespielt. Aber in welcher Position? Libero, Stürmer, Schiedsrichter oder Torwart? Ich denke Trainer, denn ein Trainer ist ein Mensch, der ganz viel Lebenserfahrung und Fachwissen mit sich bringt. Der das Talent in seinem Gegenüber erkennt und fördert, ihn ausbildet und anleitet.

Und genau das tat Jesus: Er ging auf Menschen zu, sprach sie an, holte sie mitten in ihrem Leben ab, erkannte ihre Talente und traute ihnen zu, dass umzusetzen bzw. weiterzuführen, was er ihnen später als Aufgabe hinterlassen würde. Er glaubte an sie, auch wenn sie zunächst noch nicht einmal an sich selbst glauben konnten. Er sah schon das Licht in ihnen, das noch vom Mist des Lebens und dem Dreck der Straße verdeckt war. Er behandelte sie, als ob sie bereits das waren, was sich Gott für uns erhofft: Liebenswerte Menschen. Befreit von allem was uns unfrei macht: von Habgier und Neid, Eifersucht und Rachsucht. Befreit von den vielen Zwängen und Ängsten, die uns seelisch und körperlich zu schaffen machen. Die uns klein halten und uns wertlos erscheinen lassen.

So zählten zu seinem Freundeskreis Menschen aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten: Fischer, Frauen aus schwierigen Lebenssituationen und sogar ein Zöllner. Allen, Männern sowie Frauen, begegnete er ohne Vorurteile. Gemeinschaft, Fairness, Nächstenliebe und die Liebe zu Gott standen und stehen für Jesus immer an erster Stelle.

Sicher kennen sie das alte Sprichwort: „Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu.“ Es stammt von Jesus, allerdings hatte er es positiv formuliert:

„Alles daher, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, sollt auch ihr ihnen ebenso tun.“ (Link-Pfeil Matthäus 7:12 )

Doch Jesus redete / predigte nicht nur darüber. Er lebte es ihnen auch vor. Und eben das machte ihn so glaubwürdig. Und wie gut Jesus sein Team auf das Lebensspiel trainiert hat, erkennt man daran, dass sich auch heutzutage, nach mehr als 2000 Jahren, Menschen von Jesus Christus berühren lassen und zum Glauben finden. Ich bete dafür, dass es der Menschheit eines Tages gelingen wird, in einer Welt ohne Krieg zu leben. Denn dann wird das Team Jesus Christus endlich Weltmeister sein.

Ihre Bärbel Vane
Prädikantin in der Evangelischen Kirchengemeinde Menden


Link-Pfeil Archiv Geistliches Wort