Evangelische Kirchengemeinde Menden - Willkommen

Willkommen | Aktuelles | Gottesdienste | Wochenveranstaltungen |


Wir begrüssen Sie herzlich auf der Internet-Seite der Evangelischen Kirchengemeinde in Menden und freuen uns, dass Sie sich für unsere Angebote und Veranstaltungen interessieren.

Wir informieren Sie gern über Aktuelles aus unserer Gemeinde, die aktuellen Gottesdiensttermine, die Veranstaltungen unserer Gemeinde im aktuellen Wochenplan sowie Informationen zur Kirchenmusik und über die vielfältigen Angebote der Evangelischen Kirchengemeinde in Menden.

Ob Sie ein vertrauliches Gespräch wünschen oder weitere Informationen suchen - informieren Sie sich hier oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch per E-Mail info@kirche-in-menden.de oder per Post (Gemeindebüro Bodelschwingh-Haus, Bodelschwingh-Straße 4, 58706 Menden).


Aktuelles aus unserer Gemeinde

Link-Pfeil Sommerfreizeiten: Noch einige Plätze frei
Link-Pfeil Kirchen klingen 2014
Link-Pfeil Vor 150 Jahren eine Kirche – heute eine Bäckerei
Link-Pfeil Pfarrer Friedemann Majer mit festlichem Gottesdienst in den Ruhestand verabschiedet
Link-Pfeil Gospelworkshop mit Eike Formella im Ludwig-Steil-Haus
Link-Pfeil Mendener Orgelfestival 2014 vom 20. bis 27. September
Link-Pfeil 150 Jahre Heilig-Geist-Kirche und eine gute Geschenkidee


Wort zum Sonntag

Liebe Leserin, lieber Leser,
kein Urlaub ohne Buch! Das gibt es bei mir einfach nicht. Ich liebe es, in Ruhe in eine andere Welt abzutauchen und die Gedanken auf Reisen zu schicken. Warum sollte dieses Privileg dem Körper vorbehalten bleiben?!

Pfarrerin Dorothea Goudefroy
Pfrn. Dorothea Goudefroy
Was für Bücher ich am liebsten mitnehme, wollen Sie wissen? Sie werden sich wundern: Krimis. Am besten solche, in denen brutal gemordet wird. Jetzt finden Sie vermutlich, dass sich das für eine Pfarrerin nicht gehört, und damit haben Sie ja auch irgendwie Recht. Ich frage mich selbst manchmal, warum Krimis eine solche Anziehungskraft auf mich ausüben. Ich vermute, dass es an den Kommissaren und Kommissarinnen liegt, die persönlich oft etwas schwierig sind, aber immer den Mördern auf die Spur kommen. Und wenn die Täter dann gefasst sind, ist die Welt wieder in Ordnung.

Das wünsche ich mir so oft: Dass die Welt einfach wieder in Ordnung kommt. Im Buch klappt das, aber das echte Leben ist leider ein bisschen anders als die Krimi-Welt. Die Zahl der Morde ist in Deutschland zwar deutlich geringer als in den Büchern, aber es ist hinterher nie alles wieder gut. Die Toten werden nicht lebendig und die Verletzten tragen ihre Wunden ein Leben lang mit sich herum.

Und viele fragen dann: Kann Gott nicht mal die Welt in Ordnung bringen? Ich frage das auch. Und lese in dem dicksten Krimi, den ich kenne, in der Bibel. Da geht es gleich nach der Erschaffung der Welt los mit Neid und Mord. Da müssen Menschen fliehen und nehmen anderen das Land weg. Da werden Kriege geführt. Und dennoch erzählt die Bibel auf jeder Seite von dem tiefen Vertrauen, dass Gott da ist. Dass ihm nicht gleichgültig ist, was geschieht.

Meine Gedanken gehen auf Reisen, wenn ich lese: „Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir“ (Psalm 23). Es ist eine gute Reise! Diese Worte, da bin ich sicher, hat jemand aufgeschrieben, der erlebt hat, dass Gott hilft. Und das hilft mir, zu vertrauen. Ich lese weiter: „Sie werden hinfort nicht mehr lernen, Krieg zu führen“, sondern aus ihren Schwertern werden sie Pflüge machen (Micha, Kapitel  4). Eine Welt, in der niemand mehr weiß, wie Krieg geht – das ist Urlaub vom echten Leben.

Und mit einem Mal wird es denkbar, dass Gott die Welt in Ordnung bringt. Und was denkbar ist, das kann auch werden. Ich liebe es, in Ruhe in eine andere Welt abzutauchen und die Gedanken auf Reisen zu schicken. Denn sie entdecken dabei, dass unsere Welt gar nicht so sein muss, wie sie ist. Und dann wächst meine Hoffnung, dass Gott allem Schmerz und aller Trauer und dem Tod ein Ende bereitet und unsere Tränen abwischt (Offenbarung, Kapitel 21).

Ein hoffnungsfrohes Wochenende und eine gesegnete Urlaubszeit wünscht Ihnen

Pfarrerin Dorothea Goudefroy
Evangelische Kirchengemeinde Menden


Link-Pfeil Archiv Geistliches Wort