Wort zum Sonntag


Beim Blick auf das Leben nicht immer nur an Siegern orientieren

Es ist Frauen-Fußball-WM in Deutschland. Bis zu 16 Millionen schauten bisher zu. Alle wünschten sich ein Sommermärchen. Heute Abend wird es sich zeigen, ob die deutschen Fußballerinnen weiterhin im Spiel bleiben. Solange Deutschland gewinnt, bleiben die Zuschauerzahlen in einem unglaublich hohen Bereich. Wer sieht sie nicht gerne, die Siegerinnen! Pfarrer Bernd Lorsbach
Pfarrer Bernd Lorsbach

München ist nicht die Olympiastadt für 2018 geworden. Gestandene Mannsbilder und prominente Frauen sieht man öffentlich Tränen verdrücken. Dabei geht es neben dem Ansehen um nichts anderes als um viel Geld, das "wir" einsparen können.

Ich glaube nicht, dass München verloren hat. Man sollte die Summe, die durch diese Entscheidung eingespart wird, konsequent in soziale Projekte investieren. Dann könnte München deutlich gewinnen. In sozialen Projekten begegnen wir den wirklichen Verlierern.

Jesus ist gekommen zu suchen und glücklich zu machen, wer verloren ist.

Das ist einer der maßgeblichen Sätze der Bibel, den wir vielleicht gar nicht kennen, den wir vielleicht nicht präsent haben, an dem wir uns längst nicht immer orientieren. In der Kirche schaut man ja auch gerne nach oben. Aber der Herr der Kirche schaut in eine andere Richtung. Und das ist für mich eine großartige Richtung. Das will ich von ihm lernen. Denn es gibt immer wesentlich mehr Verlierer als Gewinner. Schon der zweite Sieger ist der erste Verlierer.

Das olympische Motto "Teilnehmen ist alles" weist in eine gute Richtung. Ich höre darin einen Aufruf zur Solidarität. Nicht der beste Schulabgänger / die beste Schulabgängerin ist zu loben, sondern alle, die einen Schulabschluss erfolgreich geschafft haben. Und wer eine Klasse wiederholen kann, der hat doch damit eine neue Chance! Das ist doch gut! Die Noten sagen viel. Aber sie sagen nicht alles! Wer Erster ist, wer die Beste ist, wer die Schönste ist, was spielt das für eine Rolle bei der Frage, ob man ein guter Mitmensch ist. Und das möchte ich wirklich sein. Ein guter Mitmensch.

Sie auch? Oder wollen Sie Sieger sein? Jesus ist bei den Verlierern. Und dabei stellt er sich als Sieger heraus.

Pfarrer Bernd Lorsbach
Evangelische Kirchengemeinde Menden


Link-Pfeil Aktuelles aus unserer Gemeinde
Link-Pfeil Archiv 2012 Geistliches Wort
Link-Pfeil Archiv 2011 Geistliches Wort
Link-Pfeil Archiv 2010 Geistliches Wort